Femto-LASIK Femto-LASIK

Fehlsichtigkeit beheben dank Femto-LASIK

Mit der Femto-LASIK-Methode lässt sich eine Fehlsichtigkeit dauerhaft beheben. Myopie (Kurzsichtigkeit) bis -8 Dioptrien (dpt.), Hyperopie (Weitsichtigkeit) bis +4 dpt. und Astigmatismus (Stabsichtigkeit) bis 6 dpt. können mit dem weltweit am häufigsten angewandten Verfahren für Augenlaseroperationen therapiert werden.

Die Femto-LASIK ist das beste, präziseste, sicherste und schonendste Verfahren im Bereich der modernen Augenkorrektur und hat die klassische LASIK als State-of-the-art-Behandlung bei Fehlsichtigkeiten abgelöst.

    Voraussetzungen

    Zuallererst muss gewährleistet sein, dass ein Fehlsichtiger mindestens 18 Jahre alt ist, um sich einem solchen Eingriff unterziehen zu können. Weitere Voraussetzungen für eine Femto-LASIK-OP:

    • Es sollte keine schwerwiegende Erkrankung der Augen vorliegen,
    • das Augenlasern darf nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit durchgeführt werden,
    • die Hornhaut muss eine ausreichende Dicke aufweisen
    • und in den vergangenen zwei Jahren sollte sich die Fehsichtigkeit nicht grundlegend verändert haben.

    Femto-LASIK: Behandlung und OP-Ablauf

    Ob eine Operation mit einem LASIK-Femto-Laser überhaupt infrage kommt, muss im Vorfeld geprüft werden. Nicht bei jeder Fehlsichtigkeit stellt der Augenlaser die beste Lösung dar. Jedes Auge ist einzigartig, und mithilfe einer Wellenfrontanalyse ist es möglich, die Augen individuell zu prüfen. Bei der Wellenfrontmessung werden exakte Aufnahmen angefertigt, die den behandelnden Chirurgen dabei helfen, eine präzise Analyse der Hornhautoberfläche vorzunehmen. Wenn die eingehenden Voruntersuchungen abgeschlossen sind und keine Bedenken für eine Femto-LASIK-OP bestehen, kann man mit dem wellenfront-gestützten LASIK-Verfahren starten.

     

     

    Die Augen-OP beziehungsweise das Lasern erfolgt in drei Schritten:


    Schritt 1: Die Hornhautlamelle (Flap) wird mit dem Femto-Sekundenlaser ("klingenlose" LASIK) innerhalb weniger Minuten präpariert. Dank individueller, personalisierter Wellenfront-Behandlung (Aberrometer/Wavefront-Technologie) mit Iriserkennung wird der Laser für jedes Auge justiert. Der exakt und schonend präparierte Flap wird angehoben. Jetzt ist der Weg frei für die eigentliche Operation.

    Schritt 2: Für jedes Auge nimmt der Excimer-Laser die individuelle Korrektur der Fehlsichtigkeit vor. Die entsprechenden Daten liefert ihm die computergestützte Wellenfrontanalyse. Sie arbeitet mit kaum vorstellbarer Genauigkeit. Die Modellierung der Hornhaut beginnt.

    Schritt 3: Anschließend wird der Flap vorsichtig geschlossen, wirkt jetzt wie ein natürliches Pflaster und wächst von selbst wieder an.


    Durch einen dynamisch-rotatorischen Eyetracker (Advanced Control Eyetracking ACE) kann zudem eine äußerst präzise Behandlung auch bei hohem Astigmatismus durchgeführt werden. Hierbei wird während der gesamten Behandlung 240x/Sekunde die Achslage der Astigmatismuskorrektur überprüft und gegebenenfalls nachkorrigiert. So wird eine bisher nicht für möglich gehaltene Präzision erreicht.

    Femto-LASIK: Kosten

    Die Kosten für diese bewährte Augenlaser-Methode müssen individuell betrachtet werden. Jedes Auge und jede Behandlung ist anders und muss von Fall zu Fall festgelegt werden. Ab 2.500 Euro ist eine beidseitige aberrometergesteuerte Femto-LASIK-Behandlung und Flap-Präparation mit dem Femtosekunden-Laser bis -5 Dioptrien (dpt) und bis +3 dpt möglich. 2.900 Euro kostet das Augenlasern ab -5 dpt und bis +4 dpt inklusive aller Vor- und Nachuntersuchungen.

    Da sowohl Kurz- als auch Weitsichtigkeiten als Krankheiten eingestuft werden, werden sie als Heilbehandlung angesehen und können steuerlich abgesetzt werden. Darüber hinaus möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass eine Finanzierung mit Laufzeiten von zwölf und 72 Monaten ebenfalls möglich ist.

    Unterschied zur “normalen“ LASIK

    Der gravierendste Unterschied beider Augenlaser-Methoden besteht darin, dass bei der “normalen“ LASIK-OP noch ein kleiner Schnitt erfolgt, bei der Femto-LASIK fällt dieser weg. Die Femto-LASIK ist eine Kombination des bewährten Excimer-Laser mit der neuen Femtosekunden-Laser-Technik:

    Anstelle des mechanischen Mikrokeratoms (Mikromessers) bei der Präparation des Hornhaut-Flaps kommt hier ein weiterer Laser zum Einsatz. Dieser Femto-Sekundenlaser ermöglicht es, sehr dünne und hochpräzise Hornhaut-Flaps zu präparieren. LASIK-Operationen werden so auch bei hohen Kurz- und Weitsichtigkeiten sowie geringer Hornhautdicke möglich. Der Intralase-Femto-Sekundenlaser wurde im Jahr 2001 in den USA eingeführt. Mittlerweile sind weltweit bereits Millionen von Patienten mit dieser "klingenlosen" LASIK operiert worden.

    Femto-LASIK: Vorteile

    • gleichmäßige, dünne, glatte Hornhaut-Flaps
    • gewebeschonender Hornhautabtrag
    • Präzision bei der Behandlung
    • sanfter und nahezu schmerzfreier Eingriff
    • schnellere optische Rehabilitation
    • in der Regel volle Sehschärfe am folgenden Tag
    • Vermeidung von Fehlern
    • keine Unterbrechung der Netzhautdurchblutung
    • Ausschluss unregelmäßiger Flaps
    • keimfrei und komplikationslos

     

    Femto-LASIK: Risiken/mögliche Komplikationen nach dem Eingriff

    Jedem Fehlsichtigen beziehungsweise generell jedem Patienten muss bewusst sein, dass bei operativen Eingriffen immer ein gewisses Restrisiko besteht und Komplikationen auftreten können. Da jedoch der Femto-Augenlaser speziell auf die Beschaffenheit des jeweiligen Auges individuell ausgerichtet ist – die präzise Wellenfront-Analyse macht es möglich –, sind derlei Risiken als äußerst gering einzuschätzen und nicht bekannt.

    Nach dem Lasern sollten Sie sich nicht die Augen reiben, und eine Sportpause von ein bis zwei Wochen sollte in jedem Fall eingehalten werden. Der Gang in die Sauna oder ins Schwimmbad ist erst nach rund zwei Wochen zu empfehlen. Der behandelnde Augenchirurg wird Ihnen zudem mitteilen, wann Sie wieder Ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen und wann Sie wieder Autofahren können.  

    Wo findet der Eingriff statt?

    Der Femto-Laser kann in den bundesweiten lasik germany-Zentren in Hamburg, Berlin, Hannover, Frankfurt, München, Oberhausen und Stuttgart zum Einsatz kommen.

     

    Standorte

    Bitte wählen sie ihren gewünschten Standort

    Schliessen

     

    FAQ

    Wichtige Fragen

    Was heißt eigentlich LASIK?

    Lasik heißt Augenoperation mittels Laser. Seit vielen Jahren ist dies die wissen­schaftlich anerkannte Methode zur Behandlung von Fehlsichtigkeiten. Die Lasik wird von den führenden Ärzten weltweit eingesetzt. Sie zählt zu den am meisten bewähr­ten und am besten erforschten Therapieformen überhaupt.

    Was ist der Unterschied zwischen LASIK und Femto-LASIK?

    Lasik ist das Ergebnis neuester Technik. Allerdings wurde diese Methode in den letzten Jahren noch perfektioniert. Das Ergebnis: Femto-LASIK. Lasik und Femto-LASIK unterscheiden sich in einem Punkt: Während bei der ersten Methode das Auge vor der Operation vom Arzt mit einem Mikro-Skalpell präpariert wird, führt der Operateur bei der Femto-LASIK alle Schritte computergenau mittels Laser durch.

    Was genau macht die Femto-LASIK so sicher?

    Kein Arzt ist so präzise wie ein Computer. Kein Mikrokeratom (Mini-Skalpell) kann so scharf sein wie das gebündelte Licht eines Lasers. Diese Kombination – punktgenau gebündeltes Laserlicht und absolute Computer-Präzision – machen die Femto-LASIK zur Methode der Wahl, wenn es um Augenkorrekturen geht.

    Ist die Femto-LASIK komplikationslos?

    Der Femtosekundenlaser wird für jedes Auge individuell eingestellt. Er arbeitet gleichmä­ßig, hochpräzise und schont das Gewebe. Infektionen oder auch andere Komplikationen sind nahezu ausge­schlossen, da ohne menschlichen Kontakt keimfrei operiert wird. Die Sicherheit des FEMTO-Lasers lässt sich auch in Zahlen messen: Die vom Laser präparierte Horn­hautlamelle schwankt in der Dicke um ca. 5 µm, während es bei der herkömm­lichen Lasik etwa 50 µm sind.

    Bin ich geeignet für eine Femto-LASIK?

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Fehlsichtigkeit per Femto-LASIK behandelt werden kann, ist extrem hoch: Auf 99 Prozent aller kurz- oder weitsichtigen Patienten trifft dies zu.

    Wie läuft eine Femto-LASIK ab?

    Bevor wir Sie be­han­deln, unter­suchen wir Ihre Augen sehr genau. Dies dauert deutlich länger als der eigentliche Eingriff. Bei der Femto-LASIK werden Ihre Augen zunächst per Femto-Sekundenlaser präpariert. Dies geschieht nahezu schmerzfrei. Dann korrigiert der Excimer Laser beide Augen nacheinander.

    Wann kann ich eine Femto-LASIK durchführen lassen?

    Bevor Sie eine Femto-LASIK durchführen lassen können, sollten Ihre Augenwerte stabil sein. Es darf akut keine Augenerkran­kung (z. B. Keratokonus) vor­lie­gen. In der Schwangerschaft oder Stillzeit wird der Eingriff in der Regel nicht ausgeführt. Alle Patienten müssen wenigstens 18 Jahre alt, also volljährig sein.

    Wann kann ich nach einer Femto-LASIK wieder sehen?

    In der Regel können Sie am Tag nach der OP normal sehen. Ohne Brille versteht sich.

    Femto-LASIK – wann habe ich die volle Sehkraft?

    Normal sehen können Sie relativ schnell, die volle Sehkraft ohne Einschränkung sollte nach rund zwei Wochen gegeben sein

    Wie lange keinen Sport treiben?

    Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es ratsam, für ein bis zwei Wochen auf sportliche Aktivitäten, Solarium, Sauna und Schwimmbad zu verzichten.

    Wie lange hält eine Femto-LASIK?

    Im Idealfall haben Sie nach dem Eingriff mit Sehhilfen nichts mehr zu tun. Die Sehfähigkeit kann sich jedoch auch deutlich verschlechtern, in diesem Fall könnte eine erneute Augen-OP notwendig werden. Gleiches gilt für die Altersweitsichtigkeit, die das Sehvermögen erheblich einschränkt.

    Wie lange dauert ein Eingriff?

    Die reine Operationszeit dauert pro Auge nur wenige Sekunden, das komplette Lasern inklusive Vorbereitung und Fixieren ist nach wenigen Minuten beendet.

    Was ist besser Femto-LASIK oder LASIK?

    Die Femto-LASIK ist letztlich eine Weiterentwicklung der LASIK-Methode, die ohne Hornhaut-Schnitt auskommt und mithilfe des Sekundenlasers zielgerichteter vorgehen kann. Selbst starke Fehlsichtigkeiten können mit dem Femto-Verfahren behandelt werden, mit der “normalen“ LASIK wird das eher schwierig. Bei der Femto-LASIK besteht jedoch nach dem Eingriff die Möglichkeit, dass die Augen austrocknen. Jeder muss für sich selbst abwägen, welche Augenlaser-OP die richtige Wahl darstellt.

    Lassen Sie sich von uns über Femto-LASIK, LASIK, Linsen, Hornhaut und Co. eingehend beraten!

    lasik germany Standorte / Centers
    Wochenend-LASIK
    Besser geht's nicht: DEUTSCHLAND TEST bestimmt jährlich Deutschlands beliebteste Marken – und Lasik Germany erreicht unübertroffene 100 Punkte.
    Weekend-LASIK
    It does not get any better: GERMANY TEST determines Germany 's most popular brands every year and Lasik Germany achieves unrivaled 100 points.
    Ihr Browser ist veraltet

    Aktualisieren sie bitte ihren Browser um diese Webseite ohne Probleme anzuzeigen.

    Your browser is outdated

    You have to update your browser to view this webseite without any problems